Aktion: “Wir denken an Euch”

An der Maria-Ward-Realschule in Eichstätt war die Schulgemeinschaft in der Zeit des Distanzunterrichts durch Morgengebete und während der Fastenzeit zusätzlich durch Fastenzeit-Impulse miteinander verbunden – ein Woche stand dabei unter dem Motto “In Verbindung bleiben”.

Religionslehrerin Bea Trampert erklärt: “Der Blick der Schüler*innen sollte ganz bewusst auf Menschen gelenkt werden, die unter den Kontaktbeschränkungen besonders leiden. Zudem berichteten viele Schüler*innen, dass sie oftmals ihren eigenen älteren Verwandten schon lange nicht mehr gesehen haben.”

So kam die Idee auf, aktiv etwas zu tun – zahlreiche Schülerinnen und Schüler wurden kreativ, griffen zu Papier und Farben, Kleber und Schere. Es entstanden liebevolle Frühlings- und Osterkarten, witzige Aufhänger, bunter Tisch- und Fensterschmuck, kleine Geschenke und sogar Kressetöpfchen zum Selbst-Ansähen. Einiges aus dieser “Wir-denken-an-euch”-Aktion wurde direkt an Großeltern geschickt und in der Nachbarschaft verteilt. Anderes konnten die Schülerinnen und Schüler im wieder beginnenden Wechselunterricht mit in die Schule bringen und in eine Postbox legen.

Diese Postbox ist nun, rechtzeitig vor Ostern, bei Anke Thiede, Referat Soziales Ehrenamt beim Malteser Hilfsdienst in Eichstätt angekommen. Anke Thiede und ihre ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen freuen sich nun auf das Verteilen in den Seniorenheimen: “Von der weihnachtlichen Malaktion der Malteser Jugend wissen wir, wie sehr gerade alte Menschen über solche kleinen Gesten, über die liebevolle Gestaltung der Grüße dankbar sind.”

Quelle: Eichstätter Kurier vom 05.04.2021