MINT-Projekt Chemie für alle 7. Klassen: Süße Versuchung

Erstmals fanden dieses Jahr vom 25.02.2019 bis 01.03.2019 die MINT-Tage für Chemie in den 7. Klassen statt.

Zucker – eine süße, aber auch schädliche Versuchung, die aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken ist. Von Süßigkeiten über gesüßte Lebensmittel bis hin zum Salatdressing: In sehr vielen unserer Lebensmittel kommen Süßungsmittel zum Einsatz. Die SchülerInnen untersuchten in den folgenden Versuchen Zucker oder kurz C6H12O6, wobei sie ihre Experimentier-Fähigkeiten des letzten Jahres anwenden und vertiefen konnten.

Zu Beginn lernten die SchülerInnen zwei verschiedene Methoden kennen, um Zucker nachzuweisen. Die nächste Aufgabe bestand darin herauszufinden, welche der zwei unbekannten Kaugummi-Proben die zuckerhaltige und welche die zuckerfreie ist.

Wie viel Zucker steckt in einer Fanta? Um dies klären zu können, mussten die SchülerInnen erst einmal eine Verdünnungsreihe herstellen, also Wasserproben mit unterschiedlichen Konzentrationen an Zucker.

Brause – süß, säuerlich und sprudelnd. Doch warum sprudelt Brausepulver, wenn man es in Wasser gibt? Indem die SchülerInnen verschiedene Bestandteile von Brausepulver testeten, konnten sie das Geheimnis des Sprudelns aufdecken.

Bei der Durchführung der Experimente übten sich die SchülerInnen im Umgang mit vielen Laborgeräten. Sie fassten nun selbstständig ihre Beobachtungen zusammen und formulierten Erklärungen für die chemischen Phänomene.

Begeistert arbeiteten die Nachwuchsforscher wie Lebensmittelchemiker, lösten die ihnen gestellten Aufgaben und erfuhren viel zum Thema Zucker.

Carina Trunk