Beratung und Unterstützung

Lerncoaching

Ute König-Bothe
Individuelle Terminvereinbarung

Telefon: 08421 9890-0

E-Mail: ukoenig-bothe@mwrs-ei.de

Sie ist Anlaufstelle bei

  • allgemeinen Schulproblemen
  • Fragen zur Schullaufbahn (Übertrittsregelungen, Probeunterricht, Schulwechsel)
  • Wahl von Fächern und Ausbildungsrichtungen innerhalb der Realschule
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • individuelle Unterstützung und Nachteilsausgleich
  • angestrebter Schulabschluss (weiterführende Schulen)

Schulpsychologin

Ines Neumann
Kontakt und individuelle Terminvereinbarung über das Sekretariat oder

Telefon: 08465 1729325

E-Mail: ineumann@mwrs-ei.de

Schulpsychologische Beratung ist Teil der Schulberatung und arbeitet mit den Beratungslehrerinnen zusammen.

Neben der Beratung und Hilfe bei akuten und schwierigen Problemen ist die Prävention ein wichtiges Aufgabenfeld.

Schulpsychologen sind in besonderer Weise zur Verschwiegenheit verpflichtet und deshalb unabhängige und verlässliche Partner der von ihnen betreuten Personen. Schulpsychologische Beratung ist kostenlos.

Arbeit mit einzelnen Klienten:

  • Beratung bei Lern- und Leistungsstörungen (z. B. Teilleistungsstörungen, Motivationsprobleme, Arbeitsverhalten)
  • spezielle Schullaufbahnentscheidungen (z. B. besondere Förderbedürfnisse oder Begabungen)
  • bei akuten Krisen (z. B. plötzlicher Leistungsabfall oder Schulverweigerung, Selbstaggression)

Arbeit mit Gruppen:

Gesprächskreise und Arbeitsgruppen mit Schülern, Klassen und/oder Eltern (z. B. Lernen lernen, Entwicklungskonflikte, soziale Spannungen in der Klasse)

Krisenbegleitung

Beate Trampert
Individuelle Terminvereinbarung

Telefon: 08421 9890-0

E-Mail: btrampert@mwrs-ei.de

Gespräche und Übungen für einzelne Schüler(innen), Gruppen und Klassen

  • zur Stressbewältigung
  • bei persönlichen Problemen
  • zur Stärkung des Selbstbewusstseins

Schulinternes Kriseninterventionsteam (SiKiT)

Krisenereignisse, Tod und Trauer machen auch vor den Mauern eines Schulgebäudes nicht Halt.

Je nach Situation sind in manchen Fällen Einzelne (z. B. durch einen Trauerfall in der Familie), eine ganze Klasse, das Lehrerkollegium oder die ganze Schulgemeinschaft betroffen.

Ein Team aus Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft ist vernetzt und geschult, um im Ernstfall adäquat handeln zu können.