MINT-Projekt Chemie für alle 6. Klassen

Erstmalig fanden vom 10. bis 19.07.2018 die MINT-Tage für Chemie der 6. Klassen statt.

Farben – so lautete das Thema. Alle Versuche hatten den Zweck, die unterschiedlichen Aspekte dieses Themas aufzuzeigen und die Experimentierfreude der Schülerinnen wecken.

Wie kann eine saure von einer neutralen oder alkalischen Lösung unterschieden werden, ohne davon zu kosten? Dieser spannenden Frage durften die Schülerinnen mit einer Reihe bekannter Stoffproben auf den Grund gehen. Dabei klärte sich auch, was ein Universalindikator ist, bzw. was er kann.
Enthält der schwarze Filzstift wirklich nur schwarze Farbe oder vielleicht sogar gelbe oder grüne? Wie sieht das mit andersfarbigen Stiften aus? Darauf aufbauend gestalteten die Schüler/Innen sogenannte „Bilder, die sich selber gestalten“. Das heißt, sie beobachteten, ob eine chemische Reaktion stattfindet.
„Chemie ist das, was knallt und stinkt“ hieß das Motto des abschließenden Versuches.

Durch die Versuche lernten die Schülerinnen den Umgang mit den gängigsten Laborgeräten und vertieften ihre Erfahrungen mit diesen. Dabei wurden die jeweiligen Beobachtungen gesammelt sowie chemische Erklärungen dafür formuliert.

Die jungen Forscher erledigten ihre Aufgaben begeistert und so endete mittags ein erfolgreicher Labor-Tag.

Carina Trunk