Handys? – Selfies? – Ja, bitte!

Tradition trifft moderne Technik – Die Klassen 7 C und 7 F erkunden Augsburg!

In der letzten Schulwoche, so die landläufige Meinung, ist in den Schulen eh nichts mehr los. Weit gefehlt!

Schon kurz nach 08:00 Uhr ging ein bis (beinahe) auf den letzten Platz besetzter Bus bewehrt mit 50 auffallend leisen Schülerinnen und erst einmal drei Lehrkräften auf große Fahrt, sammelte in Neuburg noch eine Lehrkraft ein und zuckelte dann zum Teil hinter einigen Traktoren her und zum Teil durch verwirrte Verkehrsteilnehmer zu scharfen Bremsungen gezwungen. In diesem Sinne mehr als glücklich kamen wir gegen 09:30 Uhr am Roten Tor an und zogen los Richtung Puppenkiste. Unsere Puppen ließen sich von den Puppen beeindrucken, bestaunten im Museum während sehr gelungenen Führungen die Geschichte des Hauses und die Herstellung der aufwändigen Marionetten und ließen schließlich selbst die Puppen tanzen. Ein kleiner Marionettenjunge, der noch leicht und gut zu händeln war, und eine erstaunlich schwere Giraffe, mit unglaublich vielen Fäden an sich, begeisterten alle spontanen Puppenspieler und ließen schöne Bilder entstehen.

Bilder waren für die zweite Tageshälfte das entscheidende Ziel. In drei vorbereiteten Touren eroberten die Schülerinnen selbstständig in Kleingruppen und mit Stadtplänen ausgerüstet die Stadt. Dabei beantworteten die Schülerinnen unterschiedliche Fragen, für die sie die Augsburger befragen mussten, Schilder an Gebäuden finden mussten und sich mit viel Hirn umschauen mussten. Jede Station hielten sie mit einem Selfie fest und dokumentierten so, dass sie die Touren tatsächlich absolviert hatten. Völlig begeistert kamen die Schülerinnen zur „Halbzeit“ und zum „Schlusspfiff“ an den verabredeten Treffpunkt zurück und berichteten von ihren Erlebnissen. Besonders beeindruckend fand eine Schülerin, dass eine Augsburgerin sogar Kundige angerufen hat, um ihnen bei der Beantwortung einzelner Fragen zu helfen.
Insgesamt war der Tag für alle ein voller Erfolg, die Selfie-Tour der absolute Hit und das Wetter meinte es auch noch gut mit uns, sodass das Gewitter erst losbrach, als wir alle sicher im Bus saßen und laut schwatzend nach Hause fuhren.

Vielen Dank für einen schönen Tag an Frau Stößl und Frau Pitter!

Die Klassen 7 C, 7 F, Frau Schaeffer und Frau Kerscher