Gemeinsam auf dem Weg des Lebens

Auch dieses Jahr ging es für die neunten Klassen der Maria-Ward-Realschule Eichstätt wieder auf nach Pfünz zu den Tagen der Orientierung. Die Schülerinnen und Schüler bekamen zwei Tage Zeit, um außerhalb des schulischen Alltags über ihren Weg als Einzelperson und als Klasse nachzudenken.

Einfach mal loslassen und über die eigene Lebenssituation nachdenken, war nun angesagt. Dabei standen viele Spiele, aber auch Zeit für sich selbst im Mittelpunkt.

Neben der eigenen Zukunft war für alle auch der gemeinsame Weg Richtung Abschluss ein zentrales Thema. Die Schülerinnen und Schüler überlegten intensiv, was auf die Klasse zukommen würde, und was sie alles für positive Kräfte zur Bewältigung dieser großen Aufgaben nutzen könnten. Neben Stützen des Alltags hat sich vor allem die Klassengemeinschaft als fester Bezugspunkt herauskristallisiert. Und so machten sich die Klassen auf, sich außerhalb der üblichen Freundeskreise wirklich kennen und schätzen zu lernen.

Gestärkt wurde diese Gemeinschaft durch die zahlreichen Kooperationsspiele, aber auch durch Vertrauensübungen. Im schulischen Alltag benötigt es viel Achtsamkeit und Vertrauen, um gemeinschaftlich Probleme zu lösen und die ein oder andere Krise zu überstehen. So sollten sich die Schülerinnen und Schüler bei einer Übung auf ihre Mitschüler blind verlassen. Dies benötigte manchmal etwas Übung, wie im Alltag auch. Mit Ruhe und Gelassenheit schafften es dann aber alle, gemeinsam den Weg zu gehen.

Dass auch Gott sie auf dem Weg des Lebens begleitet, durften die Schülerinnen und Schüler durch verschiedene Impulse und einen Wortgottesdienst erfahren. In diversen Bausteinen wurde der Rückhalt deutlich, den wir durch die Botschaften der Bibel für unser Leben bekommen können.

Auch wenn es nach den Tagen der Orientierung noch viele Schritte bis zum gemeinsamen Ziel sind, war der Weg für viele nun etwas klarer. Sie haben die Möglichkeit genutzt, sich selbst zu begegnen, die Gemeinschaft zu vertiefen und darin Vertrauen zu schöpfen.

Jonas Langer