Fußballer und Fußballerinnen an der Werkbank

– AUDI AG einmal anders.

Am 5. Dezember schnupperten die Klassen 5 C und 5 D Werkstattluft und lernten die Arbeits- und Ausbildungswelt der AUDI AG hautnah kennen. Vor der Abfahrt waren alle sehr gespannt, was sie in der AUDI AG erwarten würde. Einige Autofreaks machten sich so ihre Gedanken und ahnten noch nicht, dass sie in verschiedenen Modellen vom R5 bis zum A8 probesitzen durften, andere überlegten, ob sie wohl bekannte Gesichter sehen würden.

Bei der Vorstellung der Vier Ringe zu Beginn des Tages und dem anschließenden Quiz konnte man unseren kleinen AUDI-Experten nicht mehr viel vormachen. Trotzdem waren alle von den Zahlen und Dimensionen der AUDI AG sehr beeindruckt. Nach einer kurzen Führung durch das Bildungszentrum ging es schließlich an die Werkbank. Hier konnten jede Schülerin und jeder Schüler einmal selbst erleben, wie bei AUDI gelernt wird. Damit alle wussten, was zu tun war, leiteten die Azubis von Herrn Wittmann die neuen kleinen Lehrlinge geschickt an. Dabei kam so mancher Auszubildender ins Schwitzen, denn die kleinen Mechaniker/innen waren voller Tatendrang und warteten voller Ungeduld auf den jeweils nächsten Schritt. Sie erprobten sich beim Anreißen, Feilen, Schrauben, Nieten, Biegen und so mancher anderen Technik. Am Ende trugen alle stolz ihr eigenes Werkstück – eine/n Fußballer/in aus Blech und Holz – mit nach Hause.

Wir dankten Herrn Hamanns Team im Ausbildungsmanagement, insbesondere Frau Baumgartner, für die gute Vorbereitung dieses Tages und machten uns mit vielen neuen Eindrücken wieder auf die Heimfahrt. Die letzte Frage der Kinder spricht für sich: Wann fahren wir wieder zur AUDI AG?

Anna Aurbach und Michael Klenz