Dem Erbe treu verbunden

Maria-Ward-Tag 2018.

Dass an diesem Tag etwas Besonders in der Luft lag, war am Freitag 26.01.2018 sogleich in der ganzen Schule zu spüren. Es war Maria-Ward-Tag, an dem zwar an der Maria-Ward-Realschule nur für die fünften Klassen teilnahmen, aber auch bei den Großen die Erinnerung an den Aktionstag wachwurden, sodass das Gedenken an die Namenspatronin unserer Schule weiterlebt.
An diesem Freitag durften sich die Schülerinnen und Schüler in ihrem ersten Jahr ganz dem geistigen Erbe der Ordensgründerin widmen. Zu Beginn stimmte eine gemeinsame Andacht alle ein. Treu der biblischen Botschaft des „Salz der Erde“ wurde die Idee wachgehalten, dass jeder Mensch seinen Teil zu einer gelungenen Welt beiträgt und sich dafür aktiv einsetzen soll. Denn ganz schön aktiv war Maria Ward! Dies erfuhren die Kinder anschließend durch die Erzählungen von Sr. Claudia CJ der Maria-Ward-Schwestern. Sie berichtete vom Leben dieser besonderen Frau, ihrem Einsatz für die Gemeinschaft und das Schulwesen. Anschließend durften die Schülerinnen und Schüler wie damals Geheimbriefe mit Zitrone schreiben, Lesezeichen kreieren und einen Film vom selbstgestalteten Musical über das Leben der Maria Ward betrachten.
Vom Einsatz dieser besonderen Frau und ihrem Engagement für andere ganz beseelt, werden hoffentlich auch die diesjährigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler sich noch in Jahren an diesen Tag erinnern.

Jonas Langer