Also sprach Zarathustra

Beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Mariss Jansons

Es sind rund 100 Musiker, die nach und nach – in edlem Schwarz gewandet – auf der Bühne des Münchner Herkulessaals in der Münchner Residenz eintrudeln: Allein 15 Holzbläser, 15 Blechbläser, ein Organist, zwei Harfenistinnen, ein Pauker, zwei weitere Schlagwerker und – wenn’s reicht – rund 60 Streicher. Die ersten Töne, mit denen sie ihre Instrumente einspielen, lassen es bereits erahnen: Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks gehört weltweit zur Top Ten der besten Orchester. Wer hier spielt, gehört zur musikalischen Elite. Als „Rolls Royce unter den Orchestern“ hat der lettische Stardirigent Mariss Jansons es einmal mit einem liebevollen Augenzwinkern bezeichnet. Seit 2003 ist er Chefdirigent dieses Ensembles, gemeinsam überzeugen sie in ihren ausverkauften Konzerten ein großes Klassikpublikum von Amerika bis Asien. Im Rahmen des Education Programms „Echtzeit“, das der Bayerische Rundfunk Schulen anbietet, durften am 10. Oktober diejenigen unserer älteren Maria-Ward-Schüler, die sich in den musischen Wahlfächern Chor, Schulband und Gitarre engagieren, sowie Hannah Obermeier als Gewinnerin des letztjährigen Sozialpreises der Maria-Ward-Realschule Konzertluft schnuppern: In einer Generalprobe, die Schüler des Münchner Rupprecht-Gymnasiums moderierten und sowohl Rundfunk als auch Fernsehen aufzeichneten, wurde ihnen die Tondichtung „Also sprach Zarathustra“ des Münchner Spätromantikers Richard Strauss vorgestellt, welcher von dem gleichnamigen Roman Friedrich Nietzsches inspiriert ist. Beginnend mit dem Hauptmotiv, welches in zahlreichen Filmen zu hören ist, so etwa in „Die Simpsons“ oder in „Zurück in die Zukunft“, erfüllt das Werk den restlos mit Schulklassen besetzten Saal mit einer fesselnden klanglichen Weite und mitreißenden musikalischen Effekten. „Es war ein außergewöhnliches Erlebnis und ein Glück, dabei gewesen zu sein“, fasst nach der einstündigen Veranstaltung eine Schülerin das in Worte, was alle Teilnehmer der Fahrt nachempfinden. Übrigens: Das Konzert ist ab Freitag, den 13. Oktober 2017, im Video-Livestream auf br-klassik.de abrufbar.

Martina Beck